Menu

Kundenstimmen

Das Hit Air Original – Bewährt und sicher


29.03.2017

Ich bin Yvonne Brüggemann, 19 Jahre alt und habe im September 2016 eine Ausbildung als Pferdewirtin begonnen. Ich bin schon vorher mit meinen eigenen Pferden Vielseitigkeit geritten und bin seit vier Jahren im Besitz der Airbagweste „Cross Country“. Letztens habe ich den Schutz meiner Weste zum ersten Mal gebraucht. Wir haben mit den Pferden draußen im Gelände trainiert. Die Aufgabe war einen Aufsprung hoch, dann weiter über einen Schweinerücken und dann nach zwei Galoppsprüngen ins Wasser rein galoppieren. Soweit der Plan. Leider hat sich mein Pferd kurz nach dem Schweinerücken dazu entschieden nicht geradeaus ins Wasser zu galoppieren, sondern direkt rechts abzuwenden und dann ins Wasser zu galoppieren, da meine Stute nicht durch das Gestrüpp wollte. Leider war ich auf das rasche Abwenden nicht vorbereitet und habe dann mit meinem Sturz ins Wasser die Badesaison für 2017 eröffnet. Somit war die Weste gleichzeitig eine Schwimmweste. Dank der Weste ist mir auch nichts passiert sodass ich erst mal über mich selber und diese Situation lachen musste. Wie es sich für eine echte Reiterin gehört, habe ich die Airbagweste ausgezogen und bin direkt nochmal die gleiche Tour geritten und war besser vorbereitet. Danach hab ich mich aber schnell umgezogen. Ich bin froh, dass ich die Airbagweste habe und auf sie immer Verlass ist.


14.03.2016

Mein Name ist Laura Nicolaisen, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Nordfriesland. Seit meiner Kindheit reite ich in meiner Freizeit. Ich hatte das Glück mit eigenen Ponys und Pferden aufzuwachsen, so verbrachte ich jegliche freie Zeit mit meinen Pferden.

Ich saß immer unbefangen im Sattel, bis ich auf der Suche nach einem neuen Pferd für mich 2013 beim Probereiten von einem Pferd stürzte und mir dabei eine Fraktur am Lendenwirbel zu zog. Das Pferd ging durch und ich landete leider sehr unglücklich. Anschließend hatte ich stark mit der Angst zu kämpfen, dass beim nächsten Sturz noch mehr passieren könnte. Weil ich mit der Angst nicht umzugehen wusste, hing ich den Reitsport zunächst für einige Zeit an den Nagel. Durch die fehlende Bewegung und die Frustration nahm ich viel an Gewicht zu. Das Thema Pferde und Reiten ließ meine Gedanken nie los, doch konnte ich mich nicht so einfach überwinden.

Um wieder in den Sattel und somit zum Pferd zurück zu kommen, kaufte ich mir eine herkömmliche Sicherheitsweste. Diese überzeugte mich durch die Starrheit nicht. Ich hatte das Gefühl, dass dieser Panzer mich lediglich in meiner Bewegungsfreiheit einschränkte und mich an meine Verletzung erinnerte. Auf der Suche nach mehr Komfort und Sicherheit stieß ich auf die Sicherheitsweste mit Airbag von HitAir. Als diese bei mir ankam, war ich begeistert. Die Weste trägt sich wie ein herkömmliches Kleidungsstück und bietet absolute Bewegungsfreiheit. Ich saß wieder regelmäßig auf dem Pferd und nahm dabei 18 Kilo ab. Nach einiger Zeit war der Wunsch nach einem eigenen Pferd wieder da und ich begab mich auf die Suche. Mittlerweile besitze ich einen Holsteiner Wallach und bin gespannt was die gemeinsame Zukunft noch so bringt. Das tragen der Weste ist für mich selbstverständlich geworden wie das Tragen eines Helmes, ohne reite ich gar nicht mehr. Das einstöpseln der Weste ist für mich wie das Anschnallen im Auto. Ich bin froh, dass ich wieder mit einem sicheren Gefühl auf dem Pferd sitzen und meine Freizeit genießen kann.


09.07.2015

Ich habe vor ein paar Wochen eine MC plus Weste mit Airbag gekauft.
Bin gestern Abend beim Springen gestürzt und in die Stangen gefallen bzw. noch mit dem Kopf an einen Baum geknallt. Der Airbag ging sofort auf. Dank des Nackenairbags blieb mein Halsbereich auch stabil und ich habe die Berührung mit dem Baum/Kopf auch gut im Halsbereich überstanden. Dank des Airbags stand ich nach dem Sturz wieder auf und war sofort in der Lage wieder weiter zu reiten.
Vielen Dank an HitAir für diesen Airbag.
Ich kann ihn als Springreiter nur empfehlen (nicht nur den Vielseitigkeitsreitern)
Wenn auch im Springbereich mehr Reiter dieses Produkt benützen würden, wären garantiert weniger Unfälle zu beklagen.

mfg

Peter Hutter/Bodensee


29.07.2014

Liebes Hit-Air-Team,

gestern bin ich zum ersten Mal -sozusagen mittendrin statt nur dabei- in den Genuss gekommen, meine Weste MC Plus in vollem Umfang zu nutzen. Mein „kleines“ Pferd fand das Stoppelfeld so toll, dass ich seinen Bocksprüngen nicht mehr gewachsen war und einen Abflug gemacht habe. Während der Sturzphase habe ich noch gedacht: na, wann löst sie aus. Und tatsächlich, noch ehe ich auf dem Boden war, hatte sich der komplette Airbag um mich ausgebreitet – toll. Noch nicht einmal die typischen Wehwehchen nach einem Sturz am nächsten Tag sind vorhanden.

Nach einem schweren Reitunfall beim Springtraining vor einem dreiviertel Jahr mit gebrochenem Lendenwirbel, OP und 3-monatiger Reitpause hatte ich doch die ganze Zeit immer wein wenig Angst vor einem Sturz. Aber nach gestern bin ich vollkommen beruhigt. Die Weste war die beste Anschaffung!
DANKE!

Herzliche Grüße,
Jeanette Berens


08.02.2014

Hallo,

ich wollte mich nur bedanken für diese tolle Sicherheitsweste die mir bei meinem Sturz von meinem Pferd einige Verletzungen erspart hat. So ist es bei einer gebrochenen Schulter geblieben. Ich kann jedem nur diese tolle Weste empfehlen und werde nie ohne diese tolle Weste mit meinem Pferd springen. Bei mir war es als wenn ich auf einer Luftmatratze lande. Ich habe in den geschützten Bereich kein Hämatom oder Schmerzen erlitten also nochmal danke dafür.

Grüße aus den hohen Norden

Tanja Hoffmann


Liebes Hit-Air Team,

auf der Hansepferd kauften wir unserer Tochter Lisa eine Airbag-Reitweste. Der Preis schreckte uns erst, aber die Sicherheit unserer Springreiterkinder ist uns wichtig.Zwei Wochen später veranstaltete unser Stall ein Hausturnier. Lisa wollte das erste Mal ein A-Zeitspringen mit ihrem 6 jährigen Pferd gehen. Im Vorwege hatten uns schon mehrere Reiter auf die neue Weste angesprochen. ( auch die Richter des Turniers ) und alle wollten gern einmal sehen, wie die Weste funktioniert, doch das lässt sich kaum vorführen, denn wer fällt schon gern im vollen Galopp vom Pferd ?Am vorletzten Hindernis blieb Lisa´s Pferd mit einer Vollbremsung stehen. Lisa flog über das Pferd gegen den Ständer des Hindernisses (mit Sand gefüllte Rohre ) und blieb liegen. Der Richter verkündete :“Die Weste hat funktioniert, toll.“Alle dachten Lisa läge weinend am Boden, doch Lisa lachte, stand auf und sagte nur:“war das ein komisches Gefühl, ich habe nicht einmal gemerkt, dass ich auf dem Boden angekommen bin.“Die Leute um uns herum waren beeindruckt von der Weste. Ein Arzt sagte :“Die kann Leben retten, der Genickschutz ist ja genial.“Für uns war klar, dass sich das Geld für diese Weste schon gelohnt hat.

Viele Grüße von Lisa´s Eltern
Sicherheitsweste
Airbag Reitweste


Mein Unfall hat sich folgendermassen abgespielt:

An einer Vielseitigkeitsprüfung der Stufe L bin ich in vollem Galopp, unmittelbar vor dem Sprung, mit einem grossen Ast kollidiert . Dieser fegte mich in einem grossen Bogen vom Pferd auf den Boden. Ich erlitt eine schwere Hirnerschütterung und eine kleine Hirnblutung. Keine Brüche!

Die Sanitätsleute vor Ort sprachen von einem Wunder, dass ich überlebte und auch keine Wirbelsäulenverletzung erlitt.
Durch den Aufprall habe ich zwar immer noch kleine Störungen mit der Oberarmmuskulatur und der Inervation. Die Aerzte versprachen mir aber 100% Erholung.
Unter Ihrer Weste trug ich noch einen herkömmlichen Wirbelsäulenschutz falls bei einem Sturz der Airbag nicht aufgehen würde ( Sturz mit Pferd zusammen! ).
Dies ist das einzige was ich noch verbessern würde: zusätzliche Posterungen im Sinne einer normalen Reitersturzweste!

Diesen Bericht dürfen Sie gerne weiterverwenden, denn die Weste hat ohne Zweifell mein Leben gerettet!
Und jetzt kann ich auch mit der neuen Weste ohne Angst wieder zu reiten anfangen.

Herzlichen Dank für Ihre Weste!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dr. Jakob Roethlisberger ( 2007 Elite-Schweizermeister in der Vielseitigkeit )


Mein Name ist Stefanie und ich bin seit 4 Jahren an Myasthenie ( belastungsabhängige Muskellähmung)erkrankt.Auf Grund dessen reite ich im Behindertensport. Schon zweimal bin ich von meiner jungen Stute gefallen, jeweils mit ziemlichen Frakturen in der Wirbelsäule. Gottseidank ist nichts dauerhaft geschädigt. Beim 2. Sturz während unseres Landeskadertraining, erinnerten wir Teilnehmer uns aber an einen Bericht über Airbagwesten. Und da ich das Glück nicht noch ein3.Mal herausfordern wollte, war klar, dass ich so etwas gerne hätte. All die anderen Westen, die ich zuvor schon getestet habe, waren nur bedingt brauchbar. So nahm ich Kontakt zur Fa. Hit-Air auf, diese Weste testen zu dürfen. Erst war mir das Gewicht etwas unangenehm, aber die Weste gehörte so schnell zu meinem „ Sicherheitspaket“ wie der Helm und die Spezialbügel mit den Sicherheitsclips.Die Weste habe ich auch während der Turnierprüfungen an und erlebe ganz große Akzeptanz und auch Neugierde bei den Richtern.Falls Euch interessiert, wie gut man auch mit Sicherheit aussehen kann- und auch noch sehr beweglich reiten kann- schaut einmal auf youtube“ Maimarktturnier“, da seht Ihr die Weste während meiner Kür.Ich hoffe der Beitrag hilft bei der Entscheidung für die Hit-Air Weste und wünsche allen Reitern und Reiterinnen viel Spaß und immer einen guten Ritt. Herzliche Grüße Stefanie Groll


Hallo Hit Air Team,

gestern war es dann in meiner Reiterlaufbahn soweit:
Mein erster Sturz vom Pferd. Mein 12 Jahre alter Wallach, dem ich immer vertraue erschrak sich vor dem „Gespenst“ in der Reithalle und machte einen für mich zu überraschenden Harken, so dass ich völlig ohne Chance sofort den Halt verlor und vom Sattel flog.
Im Flug bemerkte ich bereits das blitzschnelle Aufblasen der Reitweste. Diese Erfahrung hatte ich bis her noch nicht erlebt. Die Weste blies sich fast geräuschlos auf und auch im aufgeblasenen Zustand hatte ich nicht das Gefühl einer Enge in der Weste.

Ich fiel also genau mit dem Rücken voran auf den Boden. Der erste Schock saß tief und ich hatte keine Schmerzen. Ich dachte, dass ich heute mit blauen Flecken und Prellungen überseht hier sitze, aber dank der Weste habe ich nicht einmal einen Kratzer abbekommen.

Meine Frau hat die Weste schon lange und ich habe sie mir letztes Jahr zu Weihnachten selbst geschenkt, obwohl ich erst sehr skeptisch war. Die Weste trägt sich sehr angenehm (auch im Sommer) und ohne fühle ich mich mittlerweile „nackt“ auf dem Pferd.

Nun nachdem ich „leider“ von der Weste Gebrauch gemacht habe, kann- nein muss- ich die Weste allen Reitern empfehlen. Sicherheit geht vor! Ich und meine Frau möchten die Hit-Air-Weste nicht mehr missen!

Dipl.-Ing. D.Sturm


Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für die Kartuschen! Zum Glück habe ich bislang noch keine weitere Kartusche gebraucht! Ich hatte ja seit Dezember ein bißchen Pech. Während ich seit 1996 -damals als absolute Anfängerin- noch keinen ernsthaften Sturz hatte, bin ich nun ja gleich zweimal kurz hintereinander gestürzt. Einmal habe ich mir beim Springen eine schwere Prellung des Steißbeins zugezogen trotz Sicherheitsweste herkömmlicher Art. 3 Wochen später habe ich mir eine Mittelhandfraktur zugezogen.Nachdem alles wieder gut verheilt ist und ich eine Zwangspause hatte, merkte ich doch, dass ich nun Probleme hatte, meine Angst, dass wieder etwas passiert, zu bewältigen. Ich bin 42, selbständig, leite einen großen Betrieb, habe 3 Kinder und so weiter…Ausfälle wegen meines Hobbys kann ich mir nicht leisten! Da sah ich zufällig auf der Equitana in Essen die Hit-air-Weste und habe sie auch kurzentschlossen sofort gekauft!

AirbagwesteIch kann Ihnen heute berichten, dass ich -leider- schon 2 Einsätze für die Weste hatte. Einmal habe ich meinen Trakehner Incarvilleo unfreiwillig nach dem letzten Sprung in der Springstunde verlassen: Wahrscheinlich war ich so erleichtert darüber, dass alles gut gegangen war, dass ich unkonzentriert war. Jedoch: Weste aufgeblasen- nichts passiert. Zwei Wochen später hat Incavilleo seiner Freude über das Reiten an frischer Luft draußen Ausdruck verschafft, so dass ich ihn kurzfristig verlassen haben – weich gelandet! Beide Male hat sich die Weste ordnungsgemäß aufgeblasen. Die Stürze wurden wirklich sehr gut abgefedert, so dass ich keinen blauen Fleck davon getragen haben! Das Wiedereinsetzten der Kartusche liest sich etwas kompliziert, ist letzlich jedoch einfach. Ich merke, dass meine Angst vor einem erneuten Sturz sinkt und ich damit weniger verkrampft reite. Seitdem reite ich wieder lockerer, damit sicherer. Außerdem setzte ich mich bei Unarten entschlossener durch und das macht sich bereits bemerkbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich nicht fühlt wie in der Zwangsjacke, so wie bei den üblichen Sicherheitswesten.

Mich hat die Hit-air überzeugt!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kristina Hansen


Hi!

Vielen Dank für dieschnelle Übersendung der Motorradjacke. Da mir die Jacke sehr gut gefällt,möchte ich gern feed-back geben. Nachdem ein Bekannter von mir mit dem Motorradschwer verunfallt ist und er aufgrund der Verletzungen nie wieder Motorradfahren kann, ist mein Sicherheitsbedürfnis stark gestiegen. Ich habe micherkundigt und bin auf eure Motorradjacken gestoßen. Auch wenn ich zunächstskeptisch war, hat mich euer Airbagsystem überzeugt. Ich finde es besondersgut, dass ihr die Motorradjacke mit zwei Kartuschen ausliefert. Ich habe dieJacke dann auch sogleich ausprobiert, indem ich das Airbagsystem manuellausgelöst habe. Der Airbag hat sich wirklich in Bruchteilen einer Sekunde vollausgebreitet und ich bin davon überzeugt, dass das Airbagsystem mir im Falleeines Sturzes vom Motorrad insbesondere im Stadtverkehr sehr helfen würde. Gut finde ich auch, dassdie Hit Air Motorradjacke über zusätzliche CE Protektoren wie andereMotorradjacken auch verfügt, aber das Airbag-System ist wirklich der Knaller.Auch wenn der Spaß seinen Preis hat, bin ich echt froh, dass ich auf eure Jackegestoßen bin und werde sie meinen Kumpels empfehlen.Design ist jabekanntermaßen Geschmackssache, aber ich war positiv überrascht, dass dieMotorradjacke echt ok aussieht. Meine alte Motorradjacke habe ich gleicheingemottet ;-)Also, vielen Dank nochmals– auch für die gute Beratung.

Daniel, Berlin


Ich habe die Hit-Air Weste auf der Equitana in Essen gesehen, da ich eine 9järige Tochter habe, die mit Begeisterung reitet und ich immer um ihre Sicherheit bemüht bin, fiel mir die Hit-Air Weste sofort ins Auge. Nachdem uns die Weste vorgeführt wurde und meine Tochter sie auch anprobieren konnte, wurde der Kauf beschlossen.

Leider bestellten wir die Weste eine Nummer zu klein, aber der Umtausch war kein Problem, Herr Butenschön war sehr nett und schickte uns eine Nummer größer zu.
Ich habe ja immer gehofft dass wir die Weste nur einmal im Jahr zur Kontrolle aktivieren müssten, aber es kommt immer anders als man es sich wünscht.

So geschah es auch bei uns , an einem Sonntag war es dann soweit , meine Tochter hat eine Reitbeteiligung an einer 7 jährigen Quarter Horse Stute , sie ist immer ein Verlasspferd nur an diesem Sonntag hat sie sich vor etwas anscheinend erschreckt und meine Tochter fiel runter , dank der Hit-Air Weste, die sich in Bruchteilen einer Sekunde entfaltet hat, ist ihr außer einem Schreck nichts passiert. Ich bin davon überzeugt das eine „ Normale „ Sicherheitsweste nicht diesen Rundum Schutz ( vor allen dingen den Nacken ) bieten kann. Ich kann die Hit-Air Weste nur guten Gewissens weiterempfehlen, der Preis ist zwar nicht gerade gering, aber er lohnt sich auf jeden Fall , bei uns hat die Weste sich schon bezahlt gemacht . Meine Tochter hat durch die Weste auch jetzt keine Angst aufs Pferd zu steigen, denn sie weiß, dass die Weste ihr hilft im Falle eines Sturzes.

R. de Vries


Sehr geehrter Herr Butenschön,

herzlichen Dank für die nette Beratung und die schnelle Übersendung der Air-Reitwesten.
Vor einem Jahr hatte ich einen gravierenden Reitunfall und ein 5 Kilo Hämatom im Lendenwirbelbereich. Nach drei Monaten konnte ich langsam wieder mit dem Reiten beginnen. Jeder Ausritt war mit Anspannung und Unbehagen verbunden, was sich negativ auf mein Pferd auswirkte und es somit erneut zu einem Abstieg kam.
Ab sofort wurde nur noch mit Protektor der herkömmlichen Art geritten, was jedoch auf Grund der Starre dieser Protektoren nicht wirklich Spaß macht.
In der Cavallo las ich dann den Artikel über die Air-Reitwesten und bestellte mir diese umgehend. Der Tragekomfort ist einfach super, sie ist wie eine normale Weste zutragen, behindert nicht in der Bewegung und ist luftdurchlässig. Zudem finde ich es toll, daß die Air-Weste zusätzlich im Bereich Nacken, Becken und Steißbein schützt. Somit können wir unsere Ausritte wieder in vollen Zügen genießen.
Ein Bekannter und meine Tochter waren ebenfalls so begeistert, daß eine zweite Bestellung folgte.

Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüßen
Karin Freisler


Ich reite 3mal die Woche fast immer im Gelände, davon zusammen ca. 5km im Galopp. Ich hatte nun einen Unfall im Gelände, einige km vom Reitstall entfernt. Mitten im schönsten Galopp stürzte “Leonardo”, ich nach rechts vorne ab in die Botanik, konnte mich schön abrollen, der Airbag löste zum idealen Zeitpunkt aus, war überhaupt nicht laut, ich landete wirklich butterweich, spürte die Landung wie auf Wolken, keinerlei Schmerz und das für mich Hochinteressante: kein Schock und kein Furchtgefühl wegen dem Sturz!!! – nahezu Freude – Toller Sturz, auch wenn das etwas seltsam klingt. Da auch Leonardo zum Glück unverletzt blieb, ritten wir nach einem fitness-check problemlos weiter. Im Stall wechselte ich natürlich sofort die Airbag-Patrone, auch kein Problem. Ich bin mit meiner Hit-Air-Weste 100% zufrieden – nie mehr ohne!!! Der Name sagt alles: diese Airbag-Weste ist ein Hit!!! Ich empfehle diese Schutzweste jedem Reiter!!!

Dr. Fennes


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit vielen Jahren reite ich erfolgreich. Aus der Neugier für Ihr innovatives Produkt heraus entschied ich mich zum Kauf und muß sagen ich bin wirklich begeistert. Zwar sind mein Pferd und ich ein prima Team, doch nach einem unspektakulären Sturz im Gelände wollte ich vorbeugen. Anfänglich störte die Kartusche mich ein wenig an der Büste, doch hab ich mich daran schnell gewöhnt. Besonders freut mich, daß ich mich trotz Sicherheitsweste unbeschwert bewegen kann und dabei nicht wie ein Michelin Männchen umher wandere. Im Gegensatz zu Mitreitern, mit „normaler“ Sicherheitsweste, hat mir mein Reitlehrer bestätigt, daß sich mein Sitz nicht verschlechtert hat ( Gerade Kinder, in unserem Verein, sitzen oft sehr krumm auf ihren Pferden mit Protektor).

Mit freundlichen Grüßen,
C. Gittel


Ich habe über die Hit-Air Weste in einer Pferdezeitschrift gelesen und dachte sofort, dass es ein Produkt für mich sein könnte.
Kurz vorher hatte ich einen jungen Wallach gekauft. Gerade eingeritten und noch nicht so verläßlich wie mein zweites Pferd. Also habe ich Ende August 2007 meine HIT-Air Weste bestellt bzw. bekommen. Seitdem reite ich nur noch mit dieser Weste, auch wenn ich bis gestern dachte, die Anschaffung sein überflüssig gewesen J

Gestern wollte ich einen gemütlichen Ausritt ins Gelände machen. Auf dem Heimweg erschreckte sich mein Kleiner auf einem matschigen Hohlweg über irgendetwas, machte einen Satz vorwärts, geriet ins rutschen und konnte sich nur noch durch einen Sprung in den Hang vor dem Fall retten. Leider ging ich bei dem Sprung in den Hang „verloren“. Während meinem Abflug blies sich die Weste rasch auf und ich bin schmerzfrei am Boden gelandet.
Trotz entsetzer Gesichter der Mitreiter, habe ich noch nicht einmal einen blauen Fleck vom Sturz. Dementsprechend kann ich jetzt auch aus eigener Erfahrung die Weste jedem wärmstens empfehlen. Die Weste ist wirklich ein Hit !
Und, da sie sich auch prima trägt, habe ich sie nie als störend empfunden. Hinzu kommt, dass meist nach einem Sturz eine gewisse Unsicherheit bzw. Verkrampfung für einige Zeit da ist. Diesmal war es so „angenehm“, dass ich ohne Vorbehalte sofort wieder aufsteigen konnte.

Viele Grüße und vielen Dank für die freundliche Betreuung

Claudia Otten


Sicherheit beim Reiten

Die Hit-Air Sicherheitsweste war wirklich eine gute Investition meiner Mutter. Ich habe mich immer geweigert eine Sicherheitsweste zu tragen, doch nun ist sie mir wie die Kappe zur Gewohnheit geworden – egal ob ich Dressur, Springen oder einfach lange ins Gelände reite. Ich hatte erst Bedenken, daß das Spiralkabel zum aktivieren des Airbags mich beim reiten stört, doch fällt es überhaupt nicht auf. Kurz nachdem ich die Weste neu hatte hab ich dummerweise vergessen mich abzuschnallen;-) Mein Schimmel hat die Weste nicht beeindruckt und seit dem Tag hab ich es auch nicht mehr vergessen. Die Kartusche auszuwechseln hab ich ganz allein hingekriegt. Schön war es zu spüren wie gut die Hit Air Sicherheitsweste mich einpackt, wenn es ernst wird.
J. Günther


Frau Irmgard Koch schildert Ihren Reitunfall:

“Es war ein Ausritt mit 8 Pferden, dabei scheute eines der Pferde und gallopierte davon, mein Pferd hinterher. Die Reiterin des anderen Pferdes stürzte und ich kurz danach auch. Ich trage die Airbag Reitjacke “Equipe” und war sehr froh darüber.
1989 hatte ich einen schweren Reitunfall, mit gleichem Hergang, aber ohne Airbagjacke. Das Ergebnis war ein Trümmerbruch des Lendenwirbels mit 10 Wochen Klinikaufenthalt! Dieses Mal ist mir nichts passiert”


AirbagwesteDie Hit-Air Reitweste ist einfach nur super und ich kann sie jedem Reiter nur weiterempfehlen. Ich fühle mich mit ihr total sicher auf unseren Pferden und ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne sie zu reiten. Sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch einfach in der Handhabung. Aber was das Wichtigste ist: Sie hält was sie verspricht. Sie ist schneller aufgeblasen als die Füße den Boden berühren: Sie hält was sie verspricht!
Ich traue mich jetzt auch mit einem Pferd ins Gelände, mit dem ich mich vorher nicht ins Gelände getraut habe und es klappt! Ich fühle mich jetzt sehr sicher. Und zu guter letzt habe ich mir noch einen Spruch ausgedacht, der sehr zutreffend ist:

Hit-Air ist der Super-Hit, denn Hit-Air hält die Knochen fit!

Mit freundlichen Grüßen,
Desiree Nöllgen


Im Herbst 2007 hatte mein Pferd 2 Wochen Ferien. Als der Reitbetrieb wieder losging, war es der Meinung alle überschüssigen Energien gleich in der ersten Reitstunde abarbeiten zu müssen. Das war mir aber viel zu schnell, weshalb ich das Pferd zurückzuhalten versuchte. Es dauerte nicht lange, da hatte das Pferd genug von meinen Paraden und ging einmal vorn und dann noch mal hinten hoch. Da ich noch nicht solange reite, wurde ich bei diesem Manöver nach allen Regeln der Kunst abgesessen und landete mit dem Rücken voran im Sand. Ich rechnete schon damit, die nächsten Wochen im Bett zu verbringen, als sich meine Hit-Air-Weste, die ich anschaffte, nachdem mein Mann zweimal im Galopp vom Pferd gefallen war, mit einem sanften “Plopp” aufblies und mir eine weiche Landung verschaffte. Ich hatte weder Prellungen noch blaue Flecke und kann deshalb nur jedem Reiter raten, sich auch so eine Weste anzuschaffen.

Marion Tewes


Hallo HitAir Team!

Seit etwa einem halben Jahr trage ich die Hit-Air Reitwesteund bin sehr zufrieden. Rein optisch war ich mit der Weste schon durch eineReiterin aus unserem Stall vertraut. Diese hat sich für diese Art des Schutzesentschieden, nachdem sie einen schweren Reiterunfall erlitten hatte. Betrachtetman die Weste, fällt sie durch ihr schlichtes und formschönes Design auf.
Da sie sich optisch nur wenig von einer gewöhnlichen Westeunterscheidet, war ich zunächst etwas von dem Gewicht des Produktes überrascht.Nach mehrmaligem Verwenden lässt sich dies aber kaum noch bemerken. Sie istansonsten sehr bequem und bedingt beim Reiten keinerlei Einschränkungen in derBewegungsfreiheit. Ich trage die Hit-Air Reitweste vor allem gerne im Gelände,da sie einem hier ein besonderes Sicherheitsgefühl verleiht.

Das An- und Abschnallen der Weste stellt keine besondereSchwierigkeit dar, man muss nur besonders am Anfang darauf achten, dass mansich vor dem Absteigen „entsichert“. Im Stall reagieren viele Reiter mit Interesse. Natürlich hatdie Sicherheit auch ihren Preis. Bedenkt man jedoch die allgemeinen Kosten des Reitsportes(u.a. Ausrüstung für Pferd und Reiter) oder gar die Kosten einer Verletzungnach einem Sturz mit eventuellen schweren Folgen für die Gesundheit, sollteeinem die eigene Sicherheit so wichtig sein, dass man auch dafür noch Geldübrig hat.

Mit sportlichen Grüßen
Nicola Rewicki, Kleinmachnow


Meine Schilderung des Unfalls:

Das Pferd vor mir erschreckte sich vor einer Tüte, die im Baum hing und ging durch. Mein Pferd ging auch durch. Im rasenden Tempo sind wir auf eine Straße zu galoppiert, da habe ich eine Volte nach links gemacht. Diese war zu steil. Ich bin im hohen Bogen herunter gefallen, erst auf den Kopf, dann auf die linke Seite, auf die Wiese. Nachdem ich am Boden lag, hörte ich noch wie die Luft wieder aus der Weste ging, sie hat also super funktioniert! Meine konkrete Erfahrung mit der Hit Air MC Plus ist eine sehr gute Handhabung sowie schnelle Auslösung, beim Aufprall ein sicherer Schutz. Mir gefällt besonders das leichte Gewicht und die Verstellbarkeit, so dass sie sowohl im Sommer als auch im Winter getragen werden kann.

Claudia Lehmann, München


Auf Grund der geringen Verletzungen bin ich der Meinung dass ich sehr gut geschützt war. Da ich letztes Jahr schon einmal einen schweren Sturz hinter mir hatte, damals leider nicht geschützt und über 1 Jahr Probleme hatte. Wir galoppierten zu dritt bei unserem Ausritt auf einem Feldweg. lch war mit meinem Pferd auf der zweiten Position nach einigen Metern kam am Feldweg eine enge 9O Grad Kurve der erste Reiter galoppierte um das Eck ich hinter her, allerdings dürfte meine Stute mit diesem kurzfristigen Richtungswechsel überfordert gewesen sein und buckelte. Ich konnte mich noch kurze Zeit halten und stürzte. Meine Airbagweste öffnete sich zum richtigen Zeitpunkt. Keines der Pferde erschreckte.

Meine Hit-Air Sicherheitsweste gibt mir das Gefühl von Sicherheit und somit genügend Ruhe, dies überträgt sich natürlich auf mein Pferd. Selbst nach dem auslösen war mein Pferd nicht durch den Wind,sie blieb stehen und fing zu grasen an.
Die Weste ist angenehm zu tragen, engt nicht ein, stößt nicht am Sattel auf und somit auch nicht im Genick. Ich habe genügend Bewegungsfreiheit, sie ist leicht anzupassen auf die Kleidung darunter und ist zusätzlich auch noch sehr schick.

Viele Grüße,
Silvia Holzleitner